fbpx
Jan 25
key 2323278 1920

Immobilienverkauf: 9 Tipps und Tricks für den Hausverkauf

Am liebsten würden Sie schon morgen Ihr Haus verkaufen – und den Verkaufserlös direkt auf Ihrem Bankkonto sehen. Ganz so einfach ist es in der Realität häufig nicht: Wer eine Immobilie verkauft, muss sich um Vorbereitung, Vermarktung sowie Verkaufsabwicklung kümmern. Dabei gilt: Je besser Sie sich auf den Hausverkauf vorbereiten, umso mehr freuen Sie sich am Ende über einen lohnenswerten Erlös. Hier kommen 9 praktische Tipps und Tricks, die Ihnen beim Verkauf der Immobilie helfen.

Hausverkauf Tipps – das Wichtigste in Kürze

  • Gründliche Vorbereitung: Planen Sie in Ruhe. Nehmen Sie sich Zeit, um die Immobilie für die Präsentation aufzuwerten und verzeichnen Sie so einen größeren Erfolg.
  • Durchdachte Vermarktung: Erstellen Sie ein lückenloses Exposé. Nehmen Sie ggf. die Hilfe eines Profis in Anspruch, um Ihr Objekt zu vermarkten.
  • Geschickte Verhandlung: Seien Sie auf alle wichtigen Fragen rund um die Immobilie vorbereitet, nennen Sie einen realistischen Preis und verhandeln Sie mit Bedacht.
  • Aufsetzung des Kaufvertrags: Mündliche Vereinbarungen gelten als unsicher. Halten Sie alle besprochenen Details im Kaufvertrag fest.
  • Professionelle Hilfe: Es kann sich lohnen, auf die Expertise von erfahrenen Profis beim Hausverkauf zu setzen, um Ihren Wunscherlös zu erhalten. Vor allem ist es wichtig, eine Marktanalyse durchführen zu lassen.

Tipp 1: Bereiten Sie sich gründlich auf den Verkauf vor

Wer seine Immobilie verkauft, unterschätzt nicht selten den damit verbundenen Aufwand. In der Regel soll es schließlich fix gehen: Käufer finden, Kaufvertrag aufsetzen und den Verkaufserlös erhalten. Unsere Empfehlung: Nehmen Sie sich genügend Zeit, um zum Schluss von einer unkomplizierten Abwicklung zu profitieren. Das bedeutet: Sie beginnen bereits einige Monate vor dem eigentlich Verkauf damit, sich um die Aufbereitung und die bald anstehende Vermarktung Ihrer Immobilie zu kümmern. Das Resultat:

  • Guter Verkaufspreis: Wenn Sie sich Zeit für die gesamte Vorbereitung nehmen, erhöhen Sie die Chancen auf einen fairen Verkaufspreis.
  • Wenig Aufwand für Nachbesserungen: Kümmern Sie sich schon zu Beginn in Ruhe um Ihre Immobilie, um diese auf den Verkauf vorzubereiten. So sparen Sie sich hinterher den Aufwand für Nachbesserungen – und ärgern sich nicht über böse Überraschungen während einer Besichtigung.
  • Erfolgserlebnis: Je besser Sie vorbereitet sind, desto sicherer fühlen Sie sich. Feiern Sie anschließend das gute Gefühl, Ihr Eigentum erfolgreich und unkompliziert verkauft zu haben.

Tipp 2: Definieren Sie Ihre Ziele für den Hausverkauf

Welchen Verkaufspreis möchten Sie erhalten? Welches Budget können Sie maximal für Sanierungsmaßnahmen aufwenden, um einen besseren Verkaufspreis zu erzielen? Definieren Sie bereits zu Beginn Ihre Ziele, um optimal planen zu können. Erstellen Sie sich zum Beispiel eine Liste mit Ihren Wünschen. Die Visualisierung Ihrer Ziele hilft Ihnen dabei, einzuschätzen, wie realistisch die Pläne sind – und um was Sie sich vor dem Verkauf noch kümmern müssen.

Tipp 3: Lassen Sie Ihre Immobilie bewerten

Der Verkaufspreis Ihres Eigentums spielt eine bedeutende Rolle: Er entscheidet darüber, ob und wie viele potenzielle Käufer Sie anziehen. Dafür ist es wichtig, dass Sie den Marktwert Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung ermitteln. Wir empfehlen die Hilfe eines Profis: Lassen Sie eine professionelle Marktanalyse – zum Beispiel von der Schwäbischen Liegenschaften GmbH – durchführen und profitieren Sie von einem erfolgreichen Hausverkauf mit realistischem Wunschpreis.

Tipp 4: Stellen Sie alle Unterlagen zusammen

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen, stehen Sie auch vor einer formalen Hürde; beachten Sie, dass es oft Zeit kostet, bis alle notwendigen Unterlagen für den Verkauf vorliegen. Das anschließende Exposé, welches Sie für einen erfolgreichen Hausverkauf erstellen, ist entscheidend. Dieses dient auch dazu, Ihre Immobilie gekonnt zu vermarkten. Übrigens: Häufig lohnt es sich, die Immobilie auf unterschiedlichen Kanälen zu vermarkten. Dabei ist heute nicht mehr nur die klassische Zeitungsanzeige möglich, sondern vor allem das Online-Inserat. Unsere Hausverkauf Tipps:

  • Präsentieren Sie Ihr Haus von der besten Seite. Verschweigen Sie jedoch keine Makel, denn damit wecken Sie das Misstrauen potenzieller Käufer und schrecken diese möglicherweise ab.
  • Nutzen Sie unsere kostenlose Checkliste – und erhalten Sie so einen einfachen Überblick über die wichtigsten Unterlagen für den Hausverkauf.

Tipp 5: Seien Sie für Kaufinteressenten stets erreichbar

Ob Investoren, Familien oder Paare: Wer eine Immobilie kaufen will, hält Ausschau nach mehreren Objekten, um diese zu vergleichen. Als guter Verkäufer nehmen Sie Einfluss auf Ihre Erfolgschancen. Seien Sie deshalb stets für Ihre Kaufinteressen erreichbar, um Fragen zu beantworten und Besichtigungstermine zu vereinbaren. Interessenten verlieren nicht selten die Lust und Geduld, wenn der Verkäufer einen abwesenden Eindruck macht. Dann ziehen diese weiter zum nächsten Objekt – und Ihnen geht möglicherweise ein potenzieller Käufer verloren. Melden Sie sich zeitnah telefonisch bei Ihren Interessenten zurück, wenn diese um einen Rückruf bitten. Verfassen Sie alternativ eine freundliche, wertschätzende Nachricht und versichern Sie Ihren Interessenten, dass Sie sich schnellstmöglich melden.

Tipp 6: Kümmern Sie sich um eine positive Optik

Bereiten Sie Ihre Immobilie rechtzeitig für den Verkauf vor. Unsere Tipps zum Hausverkauf:

  • Außenpflege: Häufig spazieren potenzielle Käufer an der Immobilie vorbei, um einen ersten Eindruck zu gewinnen, bevor Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren. Kümmern Sie sich deshalb um die Fassade, eine saubere Auffahrt und einen frischen Garten.
  • Innenpflege: Räumen Sie sperrige Möbel weg, putzen und wischen Sie Fenster, Böden und Ecken. Manchmal sind auch Renovierungsarbeiten notwendig, um das Objekt in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.
  • Home-Staging: Beim professionellen Home-Staging putzen professionelle Raumgestalter Ihr Haus verkaufsfördernd heraus. Diese gestalten Konzepte für die Präsentation der Räume und verhelfen so zu einer einladenden Optik. Es kann sich also lohnen, die Hilfe des Profis in Anspruch zu nehmen.

Tipp 7: Verhandeln Sie mit Bedacht und Geschick

Sie haben bereits einen festen Wunschpreis im Kopf? Unsere Empfehlung: Verhandeln Sie stets sachlich, mit Bedacht und ohne sich bedrängen zu lassen. Wenn Sie einen Makler engagieren, kümmert dieser sich um die Verhandlungen. Bleiben Sie in diesem Fall freundlich im Hintergrund und vertrauen Sie auf das Geschick des Profis. Eine insgesamt lockere und einladende Stimmung hilft dabei, die Sympathien des potenziellen Käufers zu gewinnen. Tragen Sie deshalb nicht „zu dick“ auf; bleiben Sie lieber authentisch und seien Sie offen, wenn Ihre Gäste nach bestehenden Makeln fragen.

Tipp 8: Halten Sie Details schriftlich fest

Alle Einigungen, die Sie mit Ihren Käufern treffen, gehören stets in den Kaufvertrag. Verlassen Sie sich deshalb nicht auf mündliche Abmachungen, denn diese sind erst gültig, wenn Käufer und Verkäufer den Vertrag unterschreiben – und diesen notariell beurkunden lassen.

Tipp 9: Behalten Sie Ihre Schlüssel bis zur Kaufpreiszahlung

Übergeben Sie die Immobilienschlüssel erst an den Käufer, wenn der Kaufpreis auf Ihrem Konto eingeht. Außerdem gilt: Protokoll nicht vergessen. Halten Sie die Übergabe schriftlich fest, um Missverständnisse zu vermeiden. Ein Protokoll, welches Sie und Ihre Käufer unterschreiben, dient als sichere Argumentationsgrundlage für eventuelle Streitigkeiten nach der Verkaufsabwicklung.

 

Der erfolgreiche Abschluss bedarf einer soliden Vorbereitung

Ob vor dem Verkauf oder während der Besichtigungs- und Kaufabwicklungsphase: Wer sein Eigentum erfolgreich vermarkten und verkaufen möchte, setzt auf eine gute Vorbereitung als Grundlage. Eine solide Verkaufsbasis bildet nicht nur die optische Aufbereitung der Immobilie und ein ansprechendes Exposé. Sondern auch die Erreichbarkeit für Kaufinteressenten sowie ein realistischer und fairer Verkaufspreis.
Empfehlung: Nutzen Sie dafür unser kostenloses Fachwissen, um den Preis Ihres Eigentums schätzen zu lassen.

Leave a reply